Worauf ist bei Kauf einer Teich-Filteranlage zu achten ?

Finden Sie die Filteranlage für ihren Teich

Worauf ist beim Kauf einer Teichfilteranlage zu achten?



Vor dem Kauf einer Teichfilteranlage gilt es auf verschiedene Punkte Acht zu geben. Im Folgenden werden wir Ihnen einige Dinge vorstellen, die Ihnen vor dem Kauf von Teichfilteranlagen zur Orientierung dienen sollen.

Tatsächlich spielt die Menge an Wasser im Gartenteich keine so große Rolle bei der Wahl der Teichfilteranlage.
Obwohl viele Hersteller die Teichgröße der Koiteiche in der Regel als Kriterium verwendet. Entscheidend ist die Zahl an Stoffen und Schmutz, die entweder entfernt oder transformiert werden müssen. Lassen Sie sich hier von den Angaben der Hersteller nicht in die Irre führen!


Abhängig von der Art Ihres Teichs treten auch unterschiedliche Stoffe im Teichwasser auf. Zum Beispiel brauchen Sie bei einem Gartenteich ohne Fischpopulation keine Teichfilteranlagen. Vorausgesetzt dieser verfügt über eine ausreichende Bepflanzung. Je natürlicher die Koiteiche, desto unnötiger ist ein Klärer. Natürlich wird es sich nicht vermeiden lassen, dass Staub oder ähnliches in Ihren Gartenteich weht. Diese können die Pflanzen aber einfach aufnehmen!

Ihre Fische und andere Wassertiere geben sogenanntes Ammonium ab. Das geschieht über Ausscheidungen und über die Kiemen der Fische. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Ammonium Abbauleistung ist ein wichtiger Faktor bei Ihrem Klärer. Auf ein Kilo Fischfutter fällt ca. 20g-40g Ammonium. Dieses muss von dem Teichfilter oder von den Bakterien abgebaut werden.


Zudem müssen Sie einen Blick auf das Phosphat in Ihrem Gartenteich werfen. Viele Einflüsse führen dazu, dass sich eine gewisse Menge an Phosphat in Ihrem Teichwasser anlagert. Phosphate sind sogenannte Düngemittel für Pflanzen. Allerdings führt ein zu hoher Gehalt an Phosphat im Wasser zu einem sehr starken Algenwachstum. Informieren Sie sich daher genau über Methoden, wie Sie das überschüssige Phosphat aus Ihrem Teich bekommen!

ACHTUNG!

Sie haben Fische in Ihrem Teich? Dann gelangen sehr viele Schadstoffe über das Futter in Ihr Teichwasser! Auch aus diesem Grund wird die Teichpflege bei vielen Fischen nötig.

Finden Sie hier die neusten Angebote!

KLICK HIER!

Druckfilter

Druckfilter empfehlen wir vor Allem für eher kleine Teiche. Sie können den Druckfilter problemlos bis zum Deckel in den Boden eingraben. Sie möchten den Druckfilter nicht auf den ersten Blick sehen? Hier hilft ein sogenannter Abdeck-Felsen. So leistet Ihr Druckfilter zwar gute Dienste, dennoch ist er gut versteckt!

Siehe hier mehr!

Beadfilter

Die Beadfilter finden speziell in Schwerkraftanlagen Anwendung. Bei einem Beadfilter handelt es sich um ein geschlossenes Filtersystem mit einer hohen Biomasse. Der Beadfilter hat einen sehr großen Vorteil. Er besitzt ein integriertes Spülsystem. Sie müssen den Beadfilter nicht selbst reinigen. Vorab müssen Sie noch einen sogenannten Siebfilter installieren. Der Beadfilter ist bei sehr verschiedenen Herstellern im Sortiment. Vielleicht findet sich der Beadfilter auch bald in Ihrem Garten!

Siehe hier mehr!

Durchlauffilter

Die Durchlauffilter sind die beliebtesten unter den Teichfiltern. Von ihnen sind unterschiedliche Modelle erhältlich. Sogenannten gepumpte Durchlauffilter werden oberhalb des Wasserspiegels installiert. Nach dem Ablaufen wird das Teichwasser über den Filterauslauf wieder in den Teich geleitet. Der Schwerkraft Durchlauffilter wird in einer speziellen Filterkammer unterhalb des Wasserspiegels montiert. So ist auch der Durchlauffilter nicht zu sehen. Ein Vorteil ist die Eignung für jede Teichgröße. Ein großer Pluspunkt ist der Verzicht auf Technik. Über eine mögliche Störung bei Ihrem Durchllauffilter brauchen Sie sich also keine Sorgen machen!

Siehe hier mehr!